Pflegeselbsthilfe

In Nordrhein-Westfalen leben rund 770 000 Pflegebedürftige und geschätzt eine Million pflegende Angehörige. Häusliche Pflege und

Unterstützung geht einher mit neuen Herausforderungen sowie Veränderungen in der eigenen Familie. Damit sind Pflegebedürftige und

pflegende Angehörige allerdings nicht allein.

Durch die PFLEGESELBSTHILFE erfährt man als Pflegender Entlastung und fühlt sich nicht alleine. Sie ermöglicht Ihnen in einer offenen und

vertrauensvollen Atmosphäre mit anderen Menschen in ähnlichen Situationen in den Austausch zu kommen. Dies kann bei ganz unterschiedlichen gemeinsamen Aktivitäten stattfinden. Gespräche mit anderen und das dort entgegengebrachte Verständnis tun gut und

können emotional entlasten. Informationen und Tipps aus der Sicht von Erfahrenen unterstützen dabei, Herausforderungen in der Pflege besser zu bewältigen und sich selbst dabei nicht aus den Augen zu verlieren.

 

 

Eine aktuelle Übersicht der Pflegeselbsthilfegruppen des Kontaktbüros Düsseldorf finden Sie hier

 

 

DIE KONTAKTBÜROS PFLEGESELBSTHILFE

  • Informieren Interessierte über bereits bestehende Selbsthilfegruppen für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige.
  • Begleiten und unterstützen bestehende Gruppen, Helfen bei Gründung und Aufbau neuer Selbsthilfegruppen
  • Organisieren die finanzielle Förderung der Gruppen
  • Führen Veranstaltungen und Treffen durch
  • Verweisen auf professionelle Hilfsangebote

Haben Sie Interesse an Beratung / Unterstützung oder wollen mit Ihrer Gruppe selbst Teil des Netzwerkes werden? Dann rufen Sie uns an. 

Weitere Informationen auch unter www.pflegeselbsthilfe.de


Download
Der Flyer des Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe Düsseldorf zum Download
Flyer Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 MB